Suche

Video

 

reifendirekt.de

(11. Februar 2017) Die Regierung in Kenia hat den Katastrophenzustand für weite Teile des Landes ausgerufen. Diese werden von einer Dürre heimgesucht. Es sei die schlimmste seit Jahrzehnten, sagen Beobachter vor Ort. Rund 2,7 Millionen Bürger des ostafrikanischen Landes sind betroffen. Im Norden des Landes, nahe der Grenze zu Äthiopien, seien rund 70 Prozent der Wasserquellen versiegt.

Trotz der großen Armut in Kenia nutzen 90% der Kenianer ein Handy. In dem NDR Artikel (siehe Link) wird beschrieben warum.

Nahe Nairobi produziert Volkswagen seit einigen Tagen den VW Polo Vivo. Präsident Uhuru Kenyatta eröffnet offiziell die Volkswagen Produktionslinie bei "Kenia Vehicle Manufacturers Limited" in Thika mit dem Hinweis an die kenianische Bevölkerung, Produkte zu kaufen, die in Kenia produziert oder montiert werden. Der Präsident unterstrich, dass die Einweihung der

Über 30 Tote gab es bei der Explosion eines Tankwagen auf der stark befahrenen Strecke zwischen Nairobi und Naivasha, etwa 80 Kilometer westlich der Hauptstadt Kenias. Der Fahrer hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Update: Am Samstag (09.03.2013) hatte die nationale Wahlkommission Uhuru Kenyatta zum Sieger erklärt. Der 51-Jährige setzte sich demnach mit 50,07 Prozent bereits im ersten Wahlgang knapp durch. Odinga kam auf 43,3 Prozent, die übrigen Bewerber lagen weit abgeschlagen zurück.

Der Bau der neuen Eisenbahnstrecke von Mombasa nach Nairobi soll im Dezember 2017 beendet sein. Die Strecke läuft zum größten Teil parallel zu der bisherigen alten englischen Linie aus Kolonialzeiten. 

Joomla Template by Joomla51.com